Manuelle Lymphdrainage mit Kompressionsbandage

Die manuelle Lymphdrainage wird oft nach operativen Eingriffen angewendet. Zum Beispiel nach der Entfernung von Lymphknoten bei Tumorerkrankungen, nach dem Einsetzen von Knie- oder Hüftprothesen, bei Schwellung durch Traumata.

 

Die manuelle Lymphdrainage erfordert eine spezielle ärztliche Verordnung.
Zusätzlich empfiehlt sich nach der Entstauung die Anlage einer Kompressionsbandage.